Transportunternehmen Matthias Parche
Wir sind für Sie unterwegs


Schüttgüter

Wir liefern Schüttgüter auch in kleinen Mengen.

Sie können die Schüttgüter telefonisch, per Mail, über das Kontaktformular oder persönlich zu unseren Öffnungszeiten bestellen. Wir bemühen uns Ihre Bestellung so schnell wie möglich zu liefern.
In der Regel benötigen wir 2 -5 Tage.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise am Ende dieser Seite!


Die Preise sind gültig ab 01.04.2021



Nettopreis

19% Mwst.

Bruttopreis



Sand 0-2 mm pro Tonne


  11,50 Euro


2,19 Euro


13,69 Euro

sand0-8
sand0-8



Kies-Sand-Gemisch 0-8 mm pro Tonne


  15,70 Euro


2,98 Euro


18,68 Euro



Kies 2-8 mm pro Tonne


  16,30 Euro


3,10 Euro


19,40 Euro



Kies 16-32 mm pro Tonne


  16,70 Euro


3,17 Euro


19,87 Euro



Pflastersplitt 2-5 mm pro Tonne




  18,50 Euro


3,52 Euro


22,02 Euro



Mineralgemisch 0-32 mm pro Tonne         


  11,90 Euro


2,26 Euro


14,16 Euro



Betonrecycling 0-45 mm pro Tonne


  10,50 Euro


2,00 Euro


12,50 Euro



Oberboden gesiebt pro Tonne


  13,95 Euro


2,65 Euro


16,60 Euro








 Frachtkosten Bereich 1 (Kabelsketal, Queis, Raßnitz, Lochau und Döllnitz)


Nettopreis

Mwst.

Bruttopreis

Multicar (max. Ladung 2,00 Tonnen)

21,85 Euro

4,15 Euro

26,00 Euro

LKW (max. Ladung 12,00 Tonnen)

40,34 Euro

7,66 Euro

48,00 Euro     


Frachtkosten Bereich 2 (Kanena, Reideburg, Zwebendorf, Wiedemar, Schkeudiz - West, -Mitte, Meuschau, Halle -Süd, -Mitte, -Ost, Hohenturm und Landsberg)


Nettopreis

Mwst.

Bruttopreis

Multicar (max. Landung 2,00 Tonnen)

31,93 Euro

  6,07 Euro

38,00 Euro

LKW (max. Ladung 12,00 Tonnen)

53,78 Euro

10,22 Euro

64,00 Euro     


Ein Rechenbeispiel für die Ermittlung der Kosten für Ihre Lieferung:

Sie benötigen 2 t Sand und möchten diesen mit dem Multicar nach Kabelsketal geliefert bekommen.

2  x 16,69 Euro = 27,38 Euro + Frachtkosten 26,00 Euro =  53,38 Euro Gesamtkosten

1 m³ entspricht ca. 1,5 t (außer Rindenmulch)

Hinweis:

Die von uns eingesetzten Fahrzeuge müssen die vorgesehene Übergabestelle gefahrlos erreichen und wieder verlassen können. Dies setzt eine ausreichend befestigte mit schweren LKW unbehindert befahrbare Zuwege voraus. Das Vorhandensein dieser Zuwege fällt in den Verantwortungsbereich des Auftraggebers .